iPhone: - Elektronische Übersetzer von Ectaco‎. - ECTACOINC.DE

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Scanner Scanmarker Air für Mac und iPhone: Mit Übung gut

Herausgegeben von Thomas Hartmann, www.macwelt.de in Scanmarker Air · 6/11/2017 07:02:00
Tags: ScannerScanmarkerAirfürMacundiPhone:MitÜbunggut
Der Scanmarker Air funktioniert drahtlos per Bluetooth mit Mac oder PC, ein Bluetooth-Dongle liegt bei, zur Not geht es auch per mitgeliefertem USB-Kabel. Doch auch die Verbindung mit iPad oder iPhone und Android-Geräten ist möglich. Wir testen am Mac und mit dem iPad. Dazu benötigt man entweder die entsprechende macOS-Software von Scanmarker oder die passende iOS-App. Kurze Einführungen zeigen, wie man den Stift hält und womit man ihn einsetzen kann, etwa für Textzeilen, einzelne Begriffe, kleine Bilder oder Barcodes (Strichcode CMC7 & BVR-Erkennung, womit wir aber die meisten Probleme haben) sowie Tabellen. Das zumindest auf dem Mac, mit dem iPad sind die Möglichkeiten eingeschränkter.

Direkte Eingaben in Mac-Programme

Auch fast simultane Übersetzungen in zahlreiche Sprachen sind bei bestehender Internetverbindung möglich und funktionieren recht gut. Scannen lässt es sich entweder direkt in die Anwendung. Diese ist zwar zweckmäßig, aber wenig schön gemacht. Sie lagert sich eingeklappt seitlich am Bildschirm ein und fährt heraus, wenn man sie benötigt. Oder man lässt sie, wo sie ist und scannt direkt in ein Dokument in Programmen wie Word, Pages, Mail und andere mehr. Das funktioniert im Prinzip einwandfrei, vorausgesetzt, man hat Dreh und Bogen raus, denn man muss schon ziemlich genau ansetzen: gleichmäßig, nicht zu schnell oder zu langsam und möglichst geradlinig mit dem Stift über die Quelle fahren. Eine gewisse Toleranz besteht zwar, doch die Ergebnisse sind besser, wenn man es möglichst präzise angeht. Gescannte Texte lassen sich übrigens auch aus der Anwendung heraus vorlesen.

Hilfreich für wiederkehrende kurze Eingaben

Als Zielgruppe und wichtigste Anwendungsbereiche sieht der Entwickler selbst das Erfassen von Zitaten und kürzeren Textabschnitten, um diese in offene Anwendungen auf Mac und PC zu übertragen. Auch als Notizhilfe für Studierende, desgleichen für wissenschaftliche Mitarbeiter, Anwälte oder Außendienstmitarbeiter, immer dann, wenn zahlreiche Nummern und Namen einzugeben sind, also auch bei routinemäßigen Vorgängen, wobei der Scanner-Stift die Arbeit erleichtern kann. Dazu kommt die mögliche Unterstützung für Legastheniker, die Leseschwierigkeiten haben und sich damit bestimmte, vorher eingescannte Textsegmente vorlesen lassen können.

Das sind überzeugende Argumente für den Einsatz eines Stiftes, der immer nur eine Zeile und kurze Abschnitte erfassen kann. Wir haben den Stift beispielsweise auch genutzt, um IBANs und andere Details für eine Überweisung direkt in die Banking-App auf dem Mac zu übertragen – was man wegen möglicher fataler Fehlerquellen bei der Übertragung genauestens prüfen sollte. Das wiederum funktioniert auf dem iPad beispielsweise nicht so unmittelbar, hier muss man über die Zwischenablage aus der Scanmarker-App gehen oder nutzt die Teilen-Funktion für Mail, Dropbox und Google Drive. In allen Fällen verwandelt der Scanmarker Air die erfassten Zeilen in editierbaren Text, impliziert also automatisch OCR (Texterkennung).
Systemvoraussetzungen und Verfügbarkeit

Wie erwähnt, lässt sich der Scanmarker Air mit einer ganzen Reihe von Betriebssystemen und Geräten betreiben. Erforderlich ist laut Entwickler mindestens Windows 7, OS X 10.8, Android ab 4.3 und für iPad und iPhone wenigstens iOS 7.0.

Fazit und Empfehlung

Es ist klar, dass der Scanmarker Air keinen mobilen Scanner ersetzen kann, mit dem sich etwa komplette Seiten erfassen lassen. Dasselbe gilt für die inzwischen teils sehr effektiven iOS-Scanner-Apps inklusive OCR. Doch für die angegebenen Zwecke, wenn man also häufig bestimmte Zeilen und einzelne Zahlen oder Begriffe scannen und übertragen will, ist der Stift gut geeignet, vorausgesetzt, man gibt sich eine gewisse Mühe beim Erlernen, wie man ihn am besten bedient. Nach einiger Zeit hatten wir den Dreh weitgehend heraus. Schade, dass man im iPad nicht auch in andere Anwendungen scannen kann, hier geht es nur über das Teilen oder die Zwischenablage. Diese Einschränkungen vorausgesetzt, ist der Scanmarker Air für die beabsichtigte Zielgruppe gut geeignet.

Thomas Hartmann, www.macwelt.de




Scanner Scanmarker Air für Mac und iPhone: Mit Übung gut

Herausgegeben von https://www.pcwelt.de in Scanmarker Air · 1/7/2017 08:48:00
Tags: ScannerScanmarkerAirfürMacundiPhone:MitÜbunggut
PCWELT.DE: Scanner Scanmarker Air für Mac und iPhone: Mit Übung gut. Für einfache Textzeilen, Formulare und die Eingabe von Zahlen oder Barcodes ist der kleine Scanmarker Air gut geeignet. Man benötigt aber einige Übung.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü